Melonen Piñata

Ich wollte schon immer mal eine Piñata basteln aber irgendwie dachte ich immer das sei kompliziert und und am Ende bricht alles zusammen bevor das erste Kind drauf hauen konnte. War aber garnicht so!
Ganz im Gegenteil, eine Piñata zu basteln ist wirklich easy.
Was ich allerdings zugeben muss, ist dass das Geschnippel des Krepppapiers ganz schön aufhält. zum Glück hatte ich mir irgendwann mal eine Mehrfachschere gekauft, mit der ging das Ganze bestimmt doppelt so schnell.

Was Ihr braucht:

  • Pappe
  • Ein Band zum Aufhängen
  • Lineal und/oder Zeichendreieck
  • Stift und Schere
  • Peketklebeband
  • Malerkrepp
  • Süßigkeiten und Konfetti
  • Krepppapier in Pink, Weiß, Grün
  • Schwarzes Tonpapier
  • Kleber oder doppelseitiges Klebeband

Mein Piñata Melonenstück basiert auf einem Dreieck mit einer Seitenlänge von je 32 cm. Den Winkel konnte ich einfach von meinem Zeichendreieck übernehmen.

 

Ihr könnt aber auch die erste Seite mit 32 cm anzeichnen und bei der Hälfte (also 16 cm) eine lange Linie im rechten Winkel nach unten ziehen. Jetzt braucht ihr nur noch vom Anfang der ersten 32er Linie eine weitere 32 cm lange Linie zur Mittellinie ziehen, die dritte Seite ergibt sich dann von selbst.
Oberhalb der ersten Linie zeichnet ihr eine Wölbung, so dass ihr nun die Grundform für das Melonenstück ausschneiden könnt. Diese Grundform braucht ihr zwei mal, sowie möglichst lange 6 cm breite Streifen, ebenfalls aus Pappe.
Jetzt geht es ans Bauen und Befüllen. Die Pappstreifen werden auf die Melonengrundform gestellt und mit Paketklebeband fixiert. Nehmt nicht zu viel von dem Paketklebeband, die Piñata braucht auch Schwachstellen, besonders wenn sie für Kinder sein soll. Ich habe deshalb den Rand mit Malerkrepp weiter abgeklebt.

Nun solltet ihr euch überlegen an welcher Stelle die Piñata aufgehängt werden soll. Ich wollte dass meine Melone leicht schräg hängt, deshalb habe ich die Löcher für das Band nicht mittig sondern leicht versetzt in den oberen Bogen geschnitten. Nun das Band einfädeln und wirklich gut verknoteten. Außerdem muss diese Stelle MEHRFACH!!! mit viel Paketklebeband und Malerkrepp verstärkt werden. Diese kleine Stelle muss später alle Schläge aushalten und eine gut befüllte Piñata ist schwerer als man denkt.
Nun dürft ihr eure Piñata nach Lust und Laune befüllen. Bei mir kam natürlich als erstes eine große Portion Konfetti (aus Geschenkband) rein und farblich zur Party passender, glutenfreier Naschkram. Deckel oben drauf, alles gut festkleben und wenn ihr mit der Stabilität zufrieden seid, kann das gute Stück hübsch gemacht werden.

Hierzu braucht ihr einige Streifen Krepppapier in Grün, Weiß und vor allem in Pink. Wie gesagt, es dauert ein wenig die „Fransen“ in das Krepppapier zu schneiden aber je gleichmäßiger ihr das macht, um so besser sieht die Piñata später aus. Dann fangt ihr von unten nach oben an, die Krepppapierstreifen übereinander zu kleben. Wie ihr das macht ist euch überlassen. Manche bekleben vorher die gesamte Piñata mit doppelseitigem Klebeband, ich habe die Streifen einzeln mit etwas flüssigem Kleber aufgeklebt. Das hat super geklappt. Meine Melonenkerne habe ich mit einem Stanzer in Tropfenform ausgestanzt, ihr könnt sie aber auch einfach aus schwarzem Tonpapier ausschneiden und aufleben – FERTIG :).

Related Posts

DIY Indianer Pfeil Einladung 27. August 2017
Last but not least – der Goody bag 20. September 2017

Leave a Reply