Apple Crumble – glutenfrei und ohne Ei

Letztes Wochenende ist der goldene Herbst seinem Namen mehr als gerecht geworden und wir haben das sonnige Wetter genutzt um im „Alten Land“ Äpfel pflücken zu gehen. Das hat bei uns schon Tradition und ich bin sehr froh dass der Dauerregen eine kleine Pause eingelegt hat. Nächstes Jahr denke ich auch daran uns Stadtkindern Gummistiefel ein zu packen!


Aber es hat sich gelohnt, wir sind mit einem beachtlichen Berg von 10 kg Äpfeln nach Hause und haben (quasi direkt vom Baum in den Bauch) einen saftigen Apple Crumble daraus gebacken – Natürlich glutenfrei.


Was ihr braucht:

Teig:
150g Butter (nicht zu warm)
150g brauner Zucker
200g glutenfreie Mehlmischung
1/4 TL Salz

Äpfel:
3 -4 säuerliche Äpfel
100g brauner Zucker
2 El Butter
1/2 TL gemahlener Zimt
1-2 El gehackte Kürbiskerne (oder Nüsse)

Ich mag es wenn mein Crumble geschichtet ist, also Teig – Äpfel – Teig. Dann läuft beim Backen der leckere Saft der Äpfel in die untere Teigschicht – mmmmh lecker! Ihr könnt den Crumble aber auch traditionell Äpfel – Teig schichten.

Zuerst schneidet ihr die Äpfel in dünne Scheiben und mischt sie mit dem Zucker, der Butter, Zimt und den Kürbiskernen (oder Nüssen).
Dann mischt ihr die „Teig“ Zutaten grob zusammen, so dass sie gerade eben eine Verbindung als Teig eingehen aber trotzdem noch schön krümelig sind.
Nun dürft ihr den Teig und die Äpfel zu einem leckeren Crumble schichten und alles in den Ofen schieben. Ca. 30 Minuten bei 180°C Umluft.

Dazu gibt es geschlagene Vanillesahne die ganz wunderbar auf dem heißen Apfel Crumble zerläuft. Ein echter Herbsttraum!

Related Posts

Kokos Frosting 12. August 2017
Mädelsabend – Pimp my Sekt – 2. Dezember 2017

Leave a Reply